Platzregeln

Download als pdf

Traditionsgemäß sind auf dem Golfplatz gewisse Verpflichtungen und Verhaltensweisen erforderlich, deren Beachtung zu einem angenehmeren Spiel beitragen.

  • Die Zählkarte nicht auf dem GRÜN ausfüllen, sondern erst am nächsten Abschlagsplatz. Das GRÜN verlassen, sobald das Team ein Loch zu Ende gespielt hat.
  • Jegliches Bewegen und Sprechen unterlassen, während andere Golfer ihre Schläge ausführen.
  • Nicht zu nahebei stehen, wenn jemand schlägt.
  • Erst schlagen, wenn die Vorgänger außer Reichweite sind.
  • Sich auf das eigene Spiel diskret vorbereiten, während Golfpartner ihre Schläge ausführen.
  • Nicht länger als 5 Minuten nach einem Ball suchen und anderen Spielern zwischenzeitlich den Vorrang lassen.
  • Schnelleren Golfspielern den Vorrang lassen. (Grundsätzliche Reihenfolge: 2er vor 3er vor 4er)
  • Herausgeschlagene oder beschädigte Grasnarben (Divots) wieder einsetzen bzw. niederdrücken.
  • Alle Unebenheiten und Fußspuren im Bunker beseitigen.
  • Balleindrücke auf dem Grün ( Pitchmarken ) beseitigen ( Pichmarkengabel ist Pflicht ).( Bitte denken Sie daran auch einmal eine fremde Pitchmarke zu reparieren !!!)
  • Auf der Puttlinie anderer Spieler nicht laufen.
  • Andere Spieler durch eigenen Schatten nicht stören.
  • Den Flaggenstock nicht auf das Grün ablegen und bei Verlassen des Grüns ordnungsgemäß ins Loch zurückstellen.
  • Den Golf- und /oder Caddywagen nicht auf Abschlägen, Vorgrüns und Grüns abstellen.
  • Spielern, deren Ball am weitesten vom Ziel entfernt liegt, den Vorrang lassen.
  • Durch Höflichkeit und umsichtiges Verhalten auf dem Golfplatz allgemein zur guten Stimmung beitragen.
  • Blauer Pfahl: Boden in Ausbesserung, darf nicht gespielt werden ( Regel 25-1 )
  • Roter Pfahl: seitliches Wasser ( Regel 26-1 )
  • Gelber Pfahl: Wasserhindernis ( Regel 26-1 ) (Buschwerk zwischen Loch 6 und Abschlag 7)
  • Weißer Pfahl: AUS-Linie ( Regel 27 ) ( Gilt nur für Loch 7 beim Abschlag ) gilt nicht für Loch 8 und 9.
  • Steine im Bunker dürfen als bewegliche Hemmnisse entfernt werden ( Regel 24-1 )
  • Künstliche unbewegliche Hemmnisse : ( Regel 24-2 )
    - Markierungssteine
    - Bänke, Papierkörbe, Hinweisschilder, Ballreiniger
    - Sprengwasserauslässe ( hinter Grün 2 und hinter Abschlag 8 )
  • Nach Verlassen der Sommergrüns 4 und 6 ist dringend erforderlich durch Läuten der Glocke ( hängt am Baum zwischen Loch 4/6 ) den Abschlag 4 und 6 frei zu geben.
  • Der Abschlag am Loch 5 ist ebenfalls durch Läuten der Glocke anzuzeigen.
  • Spieler am Abschlag 6 haben sich davon zu überzeugen, dass keine weiteren Personen / Spieler sich im Bereich Loch 4 und 6 sowie Abschlag 5 aufhalten.
  • Das Ballangeln / herausfischen der Bälle aus dem Wasserhindernis vor Loch 6 ist verboten.
  • Ist ein falsches Grün angespielt worden, so muss der Ball aufgenommen und nach ( Regel 25-3 ) weiter verfahren werden.
  • Beim Anspielen des Doppelgrüns 4/6 ( Wintergrüns ) ist Rücksicht zu nehmen.
  • Winterregeln: Eingebettete Bälle auf irgendeiner kurzgemähten Fläche dürfen straflos aufgenommen, gereinigt und so nahe seiner ursprünglichen Lage wie möglich, nicht näher zum Loch, fallengelassen werden.
  • Ansonsten wird nach den Golfregeln des „ Royal and Ancient Golf Club of St. Andrews “ gespielt.

Download als pdf